Der gesetzliche Rahmen

Die wesentlichen Vorschriften für die Gaswirtschaft

Zusammenwirken der wesentlichen Gesetze und Vorschriften in der Gaswirtschaft

Der Zugang zur Gasversorgung sollte jedem der es wünscht ermöglicht werden. Da es sich bei Gas aber um ein leitungsgebundenes Medium handelt, ist der Besitzer eines Gasnetzes ohne Reglementierung ein Monopolist. Daher gibt es Gesetze und Vorschriften, welche auf europäischer Ebene beschlossen und in nationale Bestimmungen umgesetzt werden. Die dargestellte Grafik ist bei weitem nicht vollständig. Sie zeigt aber die wesentlichen Vorgaben für die Prozesse in der deutschen Gaswirtschaft.

EnWG

Das EnWG setzt Vorgaben und Beschlüsse auf EU-Ebene in nationale Vorgaben um. Damit wird zum einen die Versorgung mit Energie (Gas und Strom) für jeden ermöglicht und zum anderen werden auch die Ambitionen die Energiewirtschaft umweltbewusster zu gestalten umgesetzt.

Es soll ebenfalls dafür sorgen, dass der Austausch zwischen den Netzen in ganz Europa erleichtert wird.

Netzkodex für die Gasbilanzierung in Fernleitungsnetzen

Bei dieser Festlegung der Europäischen Kommission handelt es sich um die Einführung eines europaweiten Bilanzierungssystems. Ziel ist die Stärkung des europäischen Gasmarktes, indem jeder Netznutzer mit diesem Kodex die Möglichkeit erhält seine Gasmengen innerhalb der EU ausgleichen zu können.

GasNZV

Die Gasnetzzugangsverordnung regelt den diskriminierungsfreien Anschluss an Gasnetze. Die GasNZV schreibt vor was Netzbetreiber und Transportkunden beachten müssen. Aber auch was Netzbetreiber untereinander zu berücksichtigen haben. Es werden die Informationspflichten geregelt und auch die Restriktionen bei Verstößen.

GeLi Gas

Die Vorgaben für den Lieferantewechsel sind in der GeLi Gas angegeben. Von zu versendenden Nachrichten bis hin zu den einzuhaltenden Fristen. Es werden alle Punkte aufgeführt, die beim Wechsel eines Kunden zu einem neuen Lieferanten zu berücksichtigen sind. Auch der Prozess für die Grund- und Ersatzversorgung ist angegeben.

GaBi Gas

Mit dieser Vorschrift wird der Netzkodex Gasbilanzierung von der europäischen Ebene in den deutschen Markt umgesetzt. Die GaBi Gas spricht vorwiegend FNB an, aber sie enthält auch Themen die für VNB und TK notwendig sind.

KoV

In der KoV werden der Zugang und die Abwicklung der Gasnetze vorgegeben. Sie enthält mehrere Anlagen, wie bspw. den Lieferantenrahmenvertrag oder Ein- und Ausspeiseverträge. Jeder der über die enthaltenen Anlagen einen Vertrag mit einem Marktpartner eingeht, verpflichtet sich ebenso die Angaben der KoV zu bevolgen.

Durch die weiterführende Ausarbeitung der KoV in Leitfäden, werden die Vorschriften in konkrete Prozesse überführt. Die Leitfäden werden von den Verbänden BDEW, VKU und GEODE erstellt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.